Ursula Eggenberger Stöckli

Ursula Eggenberger Stöckli

lic. iur. HSG, Apothekerin
Rechtsanwältin
Partnerin
Leiterin Pharma und Healthcare

Standort
Bern

T +41 58 258 16 00
F +41 58 258 16 99
ursula.eggenberger@bratschi.ch
Verschlüsselte Kontaktaufnahme
vCard (Download)

Sprache
Deutsch, Englisch

Ursula Eggenberger Stöckli

lic. iur. HSG, Apothekerin
Rechtsanwältin
Partnerin
Leiterin Pharma und Healthcare

Bern
Bratschi AG
Bollwerk 15
Postfach
CH-3001 Bern

T +41 58 258 16 00
F +41 58 258 16 99
ursula.eggenberger@bratschi.ch
Deutsch, Englisch
 

Vita

Ursula Eggenberger Stöckli hat an der ETH Zürich Pharmazie studiert und danach während 2 Jahren in der Offizin und 10 Jahren in der Pharmaindustrie gearbeitet. Im Anschluss daran hat sie Rechtswissenschaften studiert und das Anwaltspatent erworben. Seit 2000 ist Ursula Eggenberger Stöckli als Rechtsanwältin mit Spezialgebiet Pharmarecht tätig und berät pharmazeutische Unternehmen in allen Fragen des Pharma- und Gesundheitsrechts. Seit 2005 ist sie Partnerin bei Bratschi Rechtsanwälte AG. Ihre Schwerpunkte liegen in der beratenden Tätigkeit, sie vertritt ihre Klienten aber auch gegenüber Behörden und Gerichten. Zusätzlich publiziert sie und hält Vorträge in ihrem Spezialgebiet.

Vor Schweizer Gerichten zugelassen seit 2000.

Beruflicher Werdegang

  • Mitarbeiterin bei Bratschi Emch & Partner, Bern (2000-2005)
  • Tätigkeit als Apothekerin in der pharmazeutischen Industrie (1984-1994)
  • Tätigkeit als Apothekerin in einer öffentlichen Apotheke (1982-1984)

Ausbildung

  • Kanton Bern: Staatsexamen Fürsprecherin (2000)
  • Praktikum bei Bratschi Emch & Partner, Obergericht Bern und Regierungsstatthalteramt Bern (1998-2000)
  • Universität St. Gallen: lic iur. HSG (1998)
  • ETH Zürich: eidg. Staatsexamen Pharmazie (1981)

Auszeichnungen

  • empfohlen für «Life Science» von Chambers Europe (2020)
  • empfohlen für «Life Science» von Chambers Europe (2019)

Mitgliedschaften

  • Schweizerischer Anwaltsverband
  • Bernischer Anwaltsverband
  • Schweizerischer Apothekerverband
  • Gesellschaft Schweizerischer Industrieapotheker
 

Ursula Eggenberger Stöckli verfügt als Apothekerin und Rechtsanwältin dank langjähriger Tätigkeit über profunde Kenntnisse und praxisbezogene Erfahrung. Sie berät pharmazeutische Unternehmen in allen Fragen des Pharmarechts und vertritt sie vor Behörden und Gerichten. Im Vordergrund stehen Fragen der Heilmittelwerbung, Preisbildung, Zulassung und Vertrieb.

  • Heilmittelwerbung: Beratung bei geplanten Werbemassnahmen und Unterstützung bei Beanstandungen durch Behörden oder Mitbewerber
  • Preisbildung: Begleitung von Verhandlungen mit den Behörden, Aufnahme von Arzneimitteln in die Spezialitätenliste
  • Erstellen von und Beratung zu Verträgen von pharmazeutischen Unternehmen
  • Fragen zur fachtechnisch und werbeverantwortlichen Person
  • Abklärungen und Gutachten zu allen Fragen des Pharmarechts
  • Abgrenzung zwischen Arzneimittel und Lebensmittel
  • Werbung für Nahrungsergänzungsmittel
 

Publikationen

Publikation Stromal Vascular Fraction im Schweizer Heilmittelrecht

Eggenberger Stöckli Ursula zuammen mit Kesselring Felix, in: PharmR 8/2020, S. 512-514

Präsentation Gewähren und Annehmen von geldwerten Vorteilen und Verwaltungsmassnahmenverfahren Eggenberger Stöckli Ursula: in: Start-Up Kurs Regulatory Affairs von Megra, Präsentation vom 24. September 2014

Präsentation Rechtliche Grundlagen und Haftungsfragen Eggenberger Stöckli Ursula, in: Seminar "Gute Vertriebspraxis" von Concept Heidelberg, Präsentation vom 11. September 2014

Präsentation Haftung der fachtechnisch verantwortlichen Person Eggenberger Stöckli Ursula, in: Seminar "Die Fachtechnisch verantwortliche Person" von Concept Heidelberg, Präsentation vom 12./13. Juni 2014

Publikation Heilmittel Eggenberger Stöckli Ursula, in: Giovanni Biaggini/Isabelle Häner/Urs Saxer/Markus Schott (Hrsg.), Fachhandbuch Verwaltungsrecht - Expertenwissen für die Praxis, Zürich 2014, S. 573 ff.

Publikation Zulassung von Arzneimitteln in Liechtenstein im Spannungsfeld zwischen dem Europäischen und dem Schweizerischen Recht am Beispiel des Ergänzenden Schutzzertifikats für Arzneimittel Eggenberger Stöckli Ursula, zusammen mit Martin Schaper, in: Pharma Recht 1/2008, S. 35-38

Publikation Arzt und Heilmittel Eggenberger Stöckli Ursula, in: Moritz W. Kuhn/Tomas Poledna (Hrsg.), Arztrecht in der Praxis, 2. Auflage, Zürich 2007, S. 487

Publikation Arzneimittel-Werbeverordnung - Verordnung vom 17. Oktober 2001 über die Arzneimittelwerbung (Arzenimittel-Werbeverodnung, AWV) Eggenberger Stöckli Ursula, Bern 2006

Publikation Kommentierung: Art. 4, 52 und 91-96 Heilmittelgesetz Eggenberger Stöckli Ursula, in: Ursula Eichenberger Stöckli/Urs Jaisli/Paul Richli (Hrsg.), Basler Kommentar zum Heilmittelgesetz, Basel 2006

Publikation Werbung für Heilmittel Eggenberger Stöckli Ursula, in: Tomas Poledna (Hrsg.), Gesundheit und Werbung, Zürich 2005, S. 61 ff.

Publikation Die Arztpraxis in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft Eggenberger Stöckli Ursula und Rieder Bruno, in: Ärztezeitung 25/2004, S. 1341

Publikation Bundesgesetz über Arzneimittel und Medizinprodukte - Swiss Federal Law on Midicinal Products and Medical Devices Bratschi Peter und Eggenberger Stöckli Ursula, Bern 2002 

Publikation Kantonale Heilmittelregistrierung am Beispiel des Kantons Appenzell Ausserrhoden unter Berücksichtigung des Sicherheitsaspektes und der Handels- und Gewerbefreiheit Eggenberger Stöckli Ursula, in: Paul Richli (Hrsg.), Auf dem Weg zu einem eidgenössischen Heilmittelgesetz, Schriftenreihe der Schweizerische Gesellschaft für Gesundheitspolitik (SGGP) Bd. 53, Muri 1997

Veranstaltungen